Lesermeinung – OVZ, 29. April 2011

Wolfgang Kern, Altenburg (Auszug):

(…) warum man hier Werbung für eine neue Bebauung des Areals am Markt macht und wieso für eine schöne Innenstadt extra eine Kampagne gestartet werden muss. Denn dann muss es doch jemanden geben, der gegen die neue Bebauung ist und die schöne Innenstadt
nicht will.
Das ist genau der Punkt, an dem der Bürger getäuscht wird. Hier wird mit Halbwahrheiten
informiert, um für den teilweisen Abriss der historischen Altstadt auf Stimmenfang zu gehen. Gegen eine neue Bebauung des Areals am Markt und damit gegen eine attraktive Innenstadt ist ja nun wirklich niemand. Alle Bürger wollen eine schöne, altstadtgerechte Bebauung des Areals.
Das wollen auch die Stadträte, ebenso die Bürgerinitiative und das Altenburger Stadtforum. Dies ist völlig unstrittig. Die Mitglieder der Bürgerinitiative setzen sich
allerdings dafür ein, dass die kulturhistorisch wertvollen Baudenkmale im Rahmen
der Neubaumaßnahmen der Abrissbirne zum Opfer fallen. Das steht jedoch nicht
auf den Plakaten. (…)

Nachfolgend der Artikel über die Bürgerinitiative Pro Areal (BI) und deren avisierte Verschärfung ihrer – aus Sicht des Stadtforums unlauteren – Kampagne. Der OVZ-Journalist Jörg Wolf entblößt zielsicher die Aussage  des BI-Sprechers, der „glaubt, die Reaktionen von Unterstützern der Kampagne auf die Aussagen des Stadtforums gegenüber verschiedenen Medien wiederzugeben.“