Abriss des „Areal am Markt“ – Dokumentation und Kommentar des Stadtforums zur OVZ Berichterstattung

Mit Erkundungsbohrungen zur Prüfung des Baugrundes begannen im September 2011 die Arbeiten zum Teilabriss des „Areal am Markt“. Es folgten Entkernungsarbeiten in den Gebäuden Klostergasse 1, 3 und 5 sowie „Bei der Brüderkirche 9“. Knapp 4 Wochen später ist vom einstigen Areal am Markt fast nichts mehr übrig. Die Fassade des ehemaligen Einzeldenkmals „Bei der Brüderkirche 9“ ragt allenfalls „gespenstisch“ (Ellen Paul, OVZ) aus dem Bauschutt hervor. Laut Vorhabenträger SWG soll Weiterlesen

Aufruf zur Kundgebung für Denkmalschutz am Tag des offenen Denkmals, 11. September 2011, 11 Uhr am Platz vor der Brüderkirche

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 11.09.2011, rufen wir, ein partei-übergreifendes Bündnis engagierter Altenburger Bürger und Denkmalfreunde, in der Zeit von 11 bis 12 Uhr zu einer Kundgebung für Denkmalschutz in Altenburg auf – unter dem Motto: „Adieu, altes Haus!“

Ziel der Kundgebung ist es, die Auseinandersetzung mit den Themen Denkmalschutz und Stadtentwicklung zu fördern sowie die Öffentlichkeit für die Bedeutung von Baudenkmalen zu sensibilisieren. Weiterlesen

Stadtgespräch Bauvorhaben „Areal am Markt“ – BAUSTEIN. Magazin für Stadtentwicklung, Denkmalpflege und Baukultur des Netzwerkes Stadtforen 01|2011

Für das im September 2011 erscheinende (Online-) Magazin „BAUSTEIN. Stadtentwicklung – Denkmalpflege – Baukultur“ 01|2011 des Netzwerkes Stadtforen stellte das Stadtforum Altenburg folgenden Überblicksartikel über das Bauvorhaben Areal am Markt zusammen: 

Seit fast zwei Jahren engagiert sich das STADTFORUM ALTENBURG, um eine bestmögliche Lösung bei der Neugestaltung des „Areal am Markt“ im Herzen der Altstadt zu erreichen. Grundsätzlich unterstützt das Stadtforum die Initiative der städtischen Wohnungsgesellschaft (SWG) und der Stadtverwaltung Altenburg, das schon viel zu lange ungenutzte Quartier wieder zu bebauen und somit zu einer positiven Entwicklung in der Altenburger Altstadt beizutragen. Kritisch zu betrachten ist der Komplettabriss der bestehenden wertvollen historischen Gebäude, die architektonische Qualität der Neubebauung und die Art und Weise der Umsetzung des Vorhabens durch die Stadtverwaltung und SWG.

Im Folgenden sind die wichtigsten Etappen im Streit um das Areal chronologisch aufgeführt: Weiterlesen

Kommentar des Stadtforums zur Auslobung des Georg-Hellbrunn-Denkmalpreises 2011

Kommentar des Stadtforums zur Auslobung des Georg-Hellbrunn-Denkmalpreises 2011 vor dem Hintergrund der Entscheidung des Stadtrates zum Abriss der Denkmale im Areal am Markt

Denkmalschutz und Denkmalpflege sind auch nach der ernüchternden Stadtratsentscheidung zum Areal am Markt viel zu ernste Anliegen und als immerwährende Aufgabe viel zu bedeutend, als dass man nun resignieren dürfe.

Aber wie geht es weiter? Kann man einfach zur Tagesordnung übergehen, als wenn alles noch so wäre wie vorher?

Noch unter dem Eindruck der jüngsten Entscheidung des Stadtrates zum Denkmalabriss bittet die Stadtverwaltung um Vorschläge für die Verleihung des Denkmalschutzpreises 2011! Weiterlesen

Rücktritt des Vorsitzenden aus Protest und Stellungnahme des Denkmalbeirates

Persönliche Erklärung des Vorsitzenden des Denkmalbeirates, Pfarrer Andreas Gießler

Da nun mittlerweile die denkmalschutzrechtlichen Erlaubnisse zum Abbruch für das Einzeldenkmal  „Bei der Brüderkirche 9“  sowie für das unter Ensembleschutz stehende Gebäude Klostergasse 5 vorliegt und weder die SWG als Bauherr noch die Stadtverwaltung sich für den Erhalt des Barockhauses trotz vorliegender Kompromisslösungen einsetzen, erkläre ich meinen Rücktritt vom Vorsitz des Denkmalbeirates der Stadt Altenburg. Aus meiner Sicht ist es verantwortungslos und das falsche Signal an alle Denkmaleigentümer Altenburgs, Weiterlesen

Lesermeinungen – OVZ, 23. April 2011

Frage ist: Wie soll gebaut werden? Zur OVZ-Berichterstattung zum Areal am Markt (Von Johannes Ungvári, Altenburg, Oberbürgermeister a.D.)

In der Frage der zukünftigen Bebauung des Areals am Markt wird der Eindruck erweckt, nur die Befürworter des Entwurfs der Städtischen Wohnungsgesellschaft (SWG) treten konsequent für die Bebauung des Quartiers ein – und die Vertreter des Stadtforums mit einer Vielzahl von Bürgern, die sich seit Jahren für den Erhalt unserer wertvollen historischen Bausubstanz engagieren, würden das verhindern wollen. Tatsache ist, Weiterlesen

Standpunkt verdeutlicht – MDR Fernsehen, 21. April 2011

Jutta Penndorf und Bernd Drischmann als Vertreter des Stadtforum Altenburg im Gespräch für die Sendung „Hier ab Vier“ des MDR Fernsehen. Das Anliegen des Stadtforums um den Erhalt des Kulturdenkmals „Bei der Brüderkirche 9“ und des zum Denkmalensemble Altenburger Altstadt gehörenden Gebäudes Klostergasse 5 sowie das Bemühen um einen Kompromiss für die Bebauung des „Areal am Markt“ Weiterlesen

Kaufantrag für das Kulturdenkmal Bei der Brüderkirche 9 zurückgewiesen

Die Städtische Wohnungsgesellschaft (SWG) begründet Ihren Antrag auf eine denkmalrechtliche Genehmigung zum Abriss des Kulturdenkmals Bei der Brüderkirche 9 mit dem Verweis auf die Unrentierlichkeit der Sanierung des Objektes. Nach Informationen des Stadtforums (Briefwechsel liegt vor) bemüht sich seit September 2010 ein Investor aus Weimar um den Kauf des Objektes mit der Absicht einer Sanierung und Nutzung innerhalb der nächsten zwei Jahre. Das Angebot beinhaltet Weiterlesen

Städtebaulich von herausragender Bedeutung!

Die Begründung der Denkmaleigenschaft „Bei der Brüderkirche 9“ durch das Thüringische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie bezieht sich neben der städtebaulichen Bedeutung auch auf die baukünstlerische sowie architektur- und stadtgeschichtliche Bedeutung.

Auszug aus der Begründung der Denkmaleigenschaft (in Bearbeitung).